An Herrchen und Frauchen

Heute bin ich gestorben. Ihr habt genug von mir gehabt. Ihr habt mich in ein Tierheim gebracht. Es war überfüllt....wahrscheinlich bin ich unter einem unglücklichen Stern geboren. Jetzt liege ich in einem schwarzen Plastiksack. Mein Halsband, das zu klein war und auch schmutzig, hat die Frau, die mich auf das ewige Jagdfeld geschickt hat, abgenommen. Die kaum benutzte Leine, die ihr hier gelassen habt, wird ein anderer Welpe bekommen.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich den Schuh nicht zerkaut hätte? Ich wusste nur, dass es Leder war, es lag vor mir auf dem Boden. Ich wollte nur spielen. Ihr habt vergessen Hundespielzeug zu kaufen.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich stubenrein gewesen wäre? Ihr habt meine Nase da reingedrückt. Ich verstand es nicht. Es gibt doch Bücher und Schulen, wo man lernt, wie man Welpen etwas beibringt.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich keine Flöhe in die Wohnung geschleppt hätte? Aber ohne Mittel kann ich sie nicht loswerden.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich nicht gebellt hätte? Aber ich habe doch nur gesungen: Ich bin hier...ich bin hier...ich bin erschrocken und einsam...ich möchte euer bester Freund werden.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ich euch munter gemacht hätte? Aber wenn ihr mich schlagt, kann ich es nicht.

Hätte es sein können, dass ich immer noch bei euch zu Hause wäre, wenn ihr mich gelehrt hättet, mich richtig zu benehmen? Nach der ersten Woche habt ihr keine Zeit mehr für mich gefunden...ich habe den ganzen Tag auf euch gewartet.

Heute bin ich gestorben.
Euer Hund

--------------------------------------------------------------------------

GIBT`S KAMPFHUNDE WIRKLICH ???

Verwendbar sind dafür grundsätzlich Hunde verschiedene Rassen oder Mischlinge.Den >>KAMPFHUND<Also ganz davon abgesehen ,dass wir in ein Rechtsstaat Leben und die Wegnahme und Euthanasie eines Hundes gegen den Willen des Eigent+mers und ohne vern+nftigen Grund rechtswidrig ist und ein absoluter Léinenzwang auch aus einem primär ungefährlichen Hund ein gefärlichen machen kann, ist die Definition der Gefärlichkeit allein aufgrund der Rassezugehörigkeit sachlicher unsinn.

Es sind wir die Menschen die gefärlich sind nich unsere Hunde.

-----------------------------------------------------------

Die Zehn Bitten eines Hunden an seinen Menschen !

1. Mein Leben dauert 10 - 15 Jahre. Jede Trennung von Dir bedeutet für mich Leiden.    Bedenke es, ehe Du mich anschaffst !
2. Gib mir genügend Zeit zu verstehen, was Du von mir verlangst !
3. Pflanze Vertrauen in mich - ich lebe davon !
4. Zürne mir nie lange und sperre mich nicht zur Strafe ein ! Du hast Deine Arbeit, Dein Vergnügen, Deine Freunde - ich habe nur Dich !
5. Sprich oft mit mir ! Wenn ich auch Deine Worte nicht ganz verstehe, so doch die Stimme, die sich an mich wendet !
6. Sei Dir gewiss, wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse es nie !
7. Bedenke ehe Du mich schlägst, daß die Kraft meiner Kiefer mit Leichtigkeit Deine Hand zerquetschen könnte. Ich werde jedoch nie davon Gebrauch machen !
8. Ehe Du mich bei der Arbeit unwillig, bockig oder faul nennst, bedenke: vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz !
9. Liebe und sorge Dich um mich, wenn ich krank und alt bin ! Auch Du wirst einmal alt und gebrechlich sein !
10. Gehe jeden schweren Gang mit mir ! Sage nie: "ich kann so etwas nicht sehen !" oder "es soll in meiner Abwesenheit geschehen !" Alles ist leichter für mich mit Dir !


 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!